Моментална среќа

170 моментална среќна радост Кога ја видов оваа научна формула за среќа во статијата „Психологија денес“, се смеев гласно:

04 среќен Џозеф tkach mb 2015 10

Obwohl diese absurde Formel momentanes Glück hervorbrachte, brachte es keine anhaltende Freude hervor. Bitte, verstehen Sie das nicht falsch; gutes Lachen geniesse ich ebenso wie jeder andere. Deshalb weiss ich die Aussage von Karl Barth zu schätzen: «Lachen; ist das Naheliegenste gegenüber Gottes Gnade. »Obwohl uns beides, Glück und Freude, zum Lachen bringen kann, gibt es zwischen beiden einen bedeutsamen Unterschied. Einen Unterschied, den ich vor vielen Jahren erlebte, als mein Vater starb (hier rechts sind wir zusammen abgebildet). Natürlich war ich über das Ableben meines Vaters nicht glücklich, aber ich war durch die Freude beruhigt und ermutigt, zu wissen, dass er eine neue Gottesnähe in Ewigkeit erlebe. Der Gedanke dieser herrlichen Realität hielt an und gab mir Freude. Abhängig von der Übersetzung, benutzt die Bibel die Worte glücklich und Glück etwa 30-mal, während Freude und freuen mehr als 300-mal erscheinen. Im Alten Testament wird das hebräische Wort Sama (übersetzt freuen, Freude und erfreut) verwendet, um eine breite Palette von menschlichen Erfahrungen abzudecken, wie Sex, Heirat, die Geburt von Kindern, Ernte, Sieg und Wein trinken (Hohelied 1,4 ; Sprüche 05,18; Psalm 113,9; Jesaja 9,3 und Psalm 104,15). Im Neuen Testament wird das griechische Wort «chara» in erster Linie dazu verwendet, um Freude in den erlösenden Taten Gottes zum Ausdruck zu bringen, der Ankunft seines Sohnes (Lukas 2,10) und der Auferstehung von Jesus (Lukas 24,41). So wie wir es im Neuen Testament lesen, verstehen wir, dass das Wort Freude mehr als ein Gefühl ist; es ist ein charakteristisches Merkmal eines Christen. Freude ist Teil, der durch das innere Wirken des Heiligen Geistes hervorgebrachten Frucht.

Wir sind mit der Freude wohl vertraut, die wir in den guten Taten der Gleichnisse vom verlorenen Schaf, der verlorenen Münze und dem verlorenen Sohn (Lukas 15,2-24) sehen. Durch die Wiederherstellung und Versöhnung von dem, was «verloren» war, erkennen wir hier die Hauptgestalt, die Gott Vater als Freude verkörpert. Auch lehrt uns die Schrift, dass wahre Freude nicht durch äussere Umstände, wie Schmerzen, Qualen und Verlust beeinflusst wird. Freude kann die Folge von Leiden um Christi willen (Kolosser 1,24) sein. Selbst angesichts des schrecklichen Leidens und der Schande der Kreuzigung, erlebt Jesus grosse Freude (Hebräer 12,2).

Wissend um die Realität der Ewigkeit, empfanden viele von uns selbst dann wahre Freude, wenn wir von einem geliebten Menschen Abschied nehmen mussten. Dies ist wahr, weil es eine unzerbrechliche Beziehung zwischen Liebe und Freude gibt. Wir erkennen dies in Jesu Worten, als er seine Lehren für seine Jünger zusammenfasste: «Das alles sage ich euch, damit meine Freude euch ganz erfüllt und eure Freude dadurch vollkommen wird. Und so lautet mein Gebot: Ihr sollt einander so lieben, wie ich euch geliebt habe.» (Johannes 15,11-12). Genauso wie wir in Gottes Liebe wachsen, so wächst auch unsere Freude. In der Tat wächst alle Frucht des Heiligen Geistes in uns, wie auch wir in der Liebe wachsen.

Во своето писмо до собранието во Филипи, кое Павле го напишал за време на неговото затворање во Рим, тој ни помага да ја разбереме разликата меѓу среќата и радоста. Во ова писмо ги употреби зборовите радост, радост и радост 16 пати. Посетив многу затвори и центри за притвор и таму обично нема среќни луѓе. Но Павле, затворен во затвор, почувствува радост без да знае дали ќе живее или ќе умре. Поради својата вера во Христа, Павле бил спремен да ги види околностите низ очите на верата во многу поинаква светлина отколку што повеќето луѓе ќе ги видат. Забележи што напишал во Филипјаните 1,12-14:

„Драги мои браќа! Треба да знаете дека мојот претходен притвор не спречи ширење на евангелието. Напротив! Сега им стана јасно на сите мои чувари овде и на другите учесници во процесот дека сум затворен само затоа што верувам во Христа. Покрај тоа, преку моето заробеништво, многу христијани добија нова храброст и самодоверба. Тие сега без страв и без страв ја проповедаат Божјата реч “.

Овие моќни зборови доаѓаат од внатрешната радост, што Павле доживеал и покрај околностите. Тој знаеше кој е во Христа и кој Христос беше во него. Во Филипјаните 4,11-13 тој напиша:

„Не го велам ова за да го привлечам вашето внимание на мојата потреба. На крајот научив да се справам со сите ситуации. Без разлика дали имам малку или многу, јас сум многу запознаен со обајцата, и така можам да се справам со двете: можам да бидам полн и гладен; Може да страдам од недостаток и изобилство. Сето ова можам да го направам преку Христа, кој ми дава сила и сила. »

Ние можеме да ја резимираме разликата помеѓу среќата и радоста на многу начини.

  • Среќата е привремена, честопати трае само еден момент или резултат на краткорочно задоволство. Радоста е вечна и духовна, клуч за сфаќањето кој е Бог и што направил, она што Тој го прави и ќе го прави.
  • Бидејќи среќата зависи од многу фактори. Тој е минлив, сè уште продлабочува или зрее. Радоста, исто така, еволуира како што растеме во нашиот однос со Бога и едни со други.
  • Среќата доаѓа од временски, надворешни настани, набудувања и активности. Радоста лежи во тебе и доаѓа од делото на Светиот Дух.

Weil Gott uns zur Gemeinschaft mit sich selbst erschaffen hat, kann nichts anderes unsere Seele befriedigen und uns dauerhafte Freude bringen. Durch den Glauben, lebt Jesus in uns und wir in ihm. Weil wir nicht mehr für uns selber leben, können wir uns in allen Lebenslagen freuen, selbst in Leiden (Jakobus 1,2), wobei wir uns mit Jesus vereinen, der für uns gelitten hat. Trotz seiner grossen Leiden im Gefängnis, schrieb Paulus in Philipper 4,4: «Freut euch, dass ihr zu Jesus Christus gehört.Und noch einmal will ich es sagen: Freut euch!»

Jesus hat uns zu einem Leben der Selbsthingabe für andere gerufen. In diesem Leben gibt es eine scheinbar widersinnige Aussage: «Wer sein Leben um jeden Preis erhalten will, der wird es verlieren, aber wer sein Leben für mich einsetzt, der wird es für immer gewinnen.» (Matthäus 16,25). Als Menschen machen wir uns oft Stunden oder Tage lang wenige Gedanken über Gottes Ehre, Liebe und Heiligkeit. Aber ich bin mir sicher, dass, wenn wir Christus in seiner ganzen Herrlichkeit sehen, wir uns an unsere Köpfe fassen und sagen werden: «Wie konnte ich anderen Dingen nur so viel Aufmerksamkeit schenken?»

Wir sehen Christus noch nicht so deutlich, wie wir möchten. Wir leben sozusagen in Slums und es fällt schwer, uns Orte vorzustellen, an denen wir noch nie gewesen sind. Wir sind zu sehr damit beschäftigt, zu versuchen, den Slum zu überleben, um in Gottes Herrlichkeit zu gelangen (siehe auch unseren Artikel «The Joy of Salvation»). Die Freude der Ewigkeit macht es möglich, die Leiden dieses Lebens als Gelegenheiten zu verstehen, um Gnade zu empfangen, Gott zu erkennen und ihm tiefer zu vertrauen. Wir lernen die Freuden der Ewigkeit noch mehr zu schätzen, nachdem wir uns mit den Fesseln der Sünde und all den Schwierigkeiten in diesem Leben abgemüht haben. Wir werden verherrlichte Körper noch mehr schätzen, nachdem wir die Schmerzen unserer physischen Körper erfahren. Ich glaube, das ist auch der Grund, warum Karl Barth dazu sagte: «Freude ist die einfachste Form von Dankbarkeit.» Wir können dankbar sein, dass die Freude vor Jesus festgesetzt wurde. Sie ermöglichte es Jesus, das Kreuz zu ertragen. Gleichermassen wurde die Freude auch vor uns gesetzt.

Џозеф Ткач
Претседател GRACE COMMUNION INTERNATIONAL


PDFМоментална среќа за трајна радост